Asylrechtsprechung

Zum subsidiären Schutz bei bewaffneten Konflikten (Situation in Kabul/Afghanistan)

OVG Schleswig-Holstein, Urteil vom 21.11.07 - 2 LB 38/07

Welche Auswirkungen hat die Qualifikationsrichtlinie für die Festlegung des Verfolgungs-Wahrscheinlichkeitsmaßstabs im deutschen Flüchtlingsrecht?

VGH Hessen, Urteil vom 21.02.08

Europarechtliche Vorgaben deutlich auf dem Vormarsch

Die europarechtlichen Vorgaben dringen erfreulicherweise immer stärker in die deutsche Rechtsprechung ein und zwingen sie, sich im Interesse eines besseren Flüchtlingsschutzes von bisherigen nationalen Einschränkungen zu verabschieden. Soweit sie über das Richtlinienumsetzungsgesetz Eingang in die deutsche Gesetzgebung gefunden haben, sind dies nicht unerhebliche Verbesserungen, was bisweilen zu wenig gewertet wird, wenn die durch das Richtlinienumsetzungsgesetz ebenfalls erlassenen Verschärfungen kritisiert werden. Hierzu werden drei Beispiele vorgestellt.