Bildung & Arbeit

Lehrerverbände fordern Ausbau der Berufsschulbildung für Flüchtlinge

Angesichts der steigenden Flüchtlingszahlen fordert der Berufsschullehrerverband (BLV) 240 zusätzliche Lehrer/innenstellen an den beruflichen Schulen in Baden-Württemberg. Diese sollen durch Stellen für die Schulsozialarbeit sowie für pädagogische Assistenten/innen ergänzt werden. Herbert Huber, der Vorsitzende des BLV, drängt außerdem auf eine Ausweitung der Berufsschulpflicht auf Personen im Alter von 18 bis 25 Jahren. Bislang endet die Pflicht zum Berufsschulbesuch mit 18 Jahren. Unterstützt wird der Berufsschullehrerverband in dieser Forderung von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Der Oberbürgermeister von Schwäbisch-Gmünd, Richard Arnold, regte kürzlich sogar die Einführung einer generellen Berufsschulpflicht für Flüchtlinge an.

Weiterlesen …

Wings University: Kostenlose Onlineuniversität für Flüchtlinge

Die Wings University bietet international akkreditierte Online-Studiengänge für Flüchtlinge in deutscher und englischer Sprache an. Auf diesem Weg können auch Flüchtlinge ohne Nachweise über Schulabschlüsse studieren - und das noch dazu umsonst. Im Herbst sollen die ersten Kurse starten.

Weiterlesen …

Mängel bei der Beschulung von Flüchtlingskindern

Für eine frühzeitige Integration bedarf es ausreichender und besserer Angebote an den Schulen

Mit den steigenden Flüchtlingszahlen steigt die Zahl der Kinder, die mit oder ohne Eltern fliehen. Bis zum 16. Lebensjahr gilt auch für sie die Schulpflicht. Doch die Aufnahme in die Schulen vor Ort verläuft nicht immer ohne Probleme. Viele Schulen sind mit einer speziellen Förderung überfordert. An manchen Schulen gibt es Vorbereitungsklassen für Kinder ohne Deutschkenntnisse, in denen sie auf den Unterricht in der Regelklasse vorbereitet werden. Diese sind häufig überfüllt und Lehrkräfte oft nicht ausgebildet, Deutsch als Fremdsprache zu unterrichten. Vielen Schulen fehlt überhaupt die Möglichkeit, Vorbereitungsklassen anzubieten aufgrund von zu wenig Lehrkräften oder nur wenigen Flüchtlingskindern.

  • 02.04.2014 Pressemitteilung Flüchtlingsrat Baden-Württemberg: Die Kinderrechtskonvention gilt auch für Flüchtlingskinder! Der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg gibt der Beschulung von Flüchtlingskindern im Land die Note „mangelhaft“
  • siehe auch Artikel im Rundbrief 01/2014 des Flüchtlingsrats: Willkommen in der Schule? Angesichts steigender Flüchtlingszahlen fühlen sich Schulen überfordert und Flüchtlingskinder im Stich gelassen. (Autorin: Ulrike Duchrow)
  • 19.03.2014 Stuttgarter Zeitung: „Rasanter Anstieg bei Flüchtlingskindern“