Flüchtlingsarbeit in BW - Übersicht

Pro Bono Heidelberg: Kostenlose Rechtsberatung für Flüchtlinge

Plöck 101, 69117 Heidelberg, in den Räumen des Asylarbeitskreises Heidelberg

Pro Bono Heidelberg - Studentische Rechtsberatung e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Heidelberg. Die Mitglieder, ca. 40 JurastudentInnen, beraten Menschen kostenlos bei rechtlichen Problemen im Asylrecht. Bei der Beratung stehen ihnen geschulte und erfahrene Volljuristen zur Seite. Momentan bereitet das Team Asylbewerber und Flüchtlinge in Kooperation mit dem Asylarbeitskreis Heidelberg und dem Diakonischen Werk Heidelberg auf ihre Anhörung vor dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge vor und unterstützt beim Verfassen von Klagebegründungen gegen eine Überstellung nach der Dublin-III-Verordnung.

Die Beratung findet jeden Mittwoch in einer offenen Sprechstunde von 18.00 - 21.00 Uhr statt.

Freundeskreis Bietigheim-Bissingen kritisiert Zustände in Asylunterkunft

Mitglieder des Arbeitskreises Asyl waren bei einem Willkommensbesuch in der Asylunterkunft in der Bismarckstraße entsetzt über die dortigen Zustände. Pro BewohnerIn stehen nur vier Quadratmeter Wohnraum und damit weniger als im Flüchtlingsaufnahmegesetz vorgesehen zur Verfügung. Zudem fehlen Schränke oder abschließbare Fächer zum Verwahren von persönlichen Habseligkeiten. Um diese Umstände zu beseitigen, ist der Arbeitskreis mit der Verwaltung im Gespräch.

Neuer Freundeskreis in Besigheim

In Besigheim leben derzeit 19 Flüchtlinge, weitere 28 sollen im Laufe des Jahres dazustoßen. Die Asylsuchenden werden von einigen Ehrenamtlichen unterstützt, die sich am 5. März im Besigheimer Rathaus offiziell zu einem Freundeskreis Asyl zusammengeschlossen haben. Erste Aktionen der entstehenden Initiative waren die Verschönerung der Unterkunft im ehemaligen Wasserwerk sowie die Finanzierung von Deutschunterricht für einige Flüchtlinge. Künftig wollen die Mitglieder des Freundeskreises Patenschaften übernehmen.

"Wir für Flüchtlinge" sucht Unterstützer

Erst Anfang Februar hat sich der Heidelberger Verein "Wir für Flüchtlinge" gegründet, in dieser kurzen Zeit wurde jedoch schon Einiges bewerkstelligt: So hat der Verein bereits ein Mentorenprogramm für 22 Flüchtlinge im Alter von 16-30 aufgelegt. Die Mentoren unterstützen die jungen Asylsuchenden bei der Integration und beim Spracherwerb und werden für diese Aufgabe in Workshops ausgebildet.

Damit eine langfristige Unterstützung der Asylbewerber/innen möglich ist, benötigt "Wir für Flüchtlinge" Spenden und ehrenamtliche Mithilfe. Wer den Verein unterstützen möchte, kann über info@wirfuerfluechtlinge.de Kontakt zur Initiative aufnehmen.

Wohnungen für Asylsuchende in Ehingen gesucht!

In Ehingen an der Donau ist der Wohnungsmarkt sehr angespannt. Asylbewerber/innen haben somit besonders schlechte Karten bei der Wohnungssuche. Der Freundeskreis für Migranten unterstützt die Flüchtlinge bei der Suche nach einer Unterkunft und ist unter freundeskreis.migranten@gmx.de zu erreichen.

Im Landkreis Heilbronn werden Bus und Bahn für Asylbewerber bald günstiger

Asylbewerber im Landkreis Heilbronn können ab dem 01.04.2015 mit dem neuen „Mobilitätsticket“ das gesamte Verkehrsnetz des Heilbronner HNV zu vergünstigten Konditionen nutzen. Weil der Landkreis das Monatsticket bezuschusst, beträgt der Eigenanteil für das Monatsticket nur noch 20 €/mtl.

Foto: Stadt Crailsheim

Gemeinnützige Arbeit für Asylbewerber in Crailsheim

Der Crailsheimer Freundeskreis Asyl vermittelt Flüchtlinge in gemeinnützige Arbeitsstellen, z.B. im Tafelladen, Kindergarten oder Tierheim. Gemeinnützige Träger, die Asylsuchenden Beschäftigung bieten möchten, können sich unter der Telefonnummer 07951/2972897 mit Peter Pfitzenmaier vom Freundeskreis Asyl in Verbindung setzen.

Projektausschreibung „Pädagogische Freizeitangebote für Kinder mit Fluchterfahrung“

Die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg hat zusammen mit der Heidehof-Stiftung ein Programm für Projekte mit Flüchtlingskindern ausgeschrieben. Im Rahmen des Programms werden innovative pädagogisch betreute Freizeitangebote gefördert, die auf die besonderen Bedürfnisse von Kindern mit Fluchterfahrung eingehen.
An der Ausschreibung teilnehmen können gemeinnützige Körperschaften (z.B. Vereine, Stiftungen, gemeinnützige GmbH) bzw. öffentlich rechtliche Körperschaften. Gewünscht wird die Teilnahme von ehrenamtlich Engagierten. Anträge in diesem Programm können bis 30. April 2015 eingereicht werden.

Foto: Kirsten Oechsner

Arbeitskreis Asyl in Bad Urach sucht ehrenamtliche Sprachlehrer/innen

Seit Anfang Dezember bietet das donnerstags stattfindende Asylcafé in Bad Urach Raum für Austausch und Begegnung zwischen Einheimischen und Asylsuchenden. Nun möchte der Arbeitskreis einen Sprachkurs für die im Ort lebenden Flüchtlinge ins Leben rufen und benötigt hierfür noch ehrenamtliche Unterstützung. Interessierte können sich unter der Emailadresse akasyl.badurach@web.de mit der Initiative in Verbindung setzen. 

Koordinationsstelle für Ehrenamtliche in Stuttgart geplant

Immer mehr Flüchtlinge kommen nach Stuttgart - und immer mehr Menschen engagieren sich für sie. Die Zahl der Ehrenamtlichen in der Stadt liegt derzeit bei 800. Diese zu betreuen und zu koordinieren stellt die sozialen Träger, die in den Unterkünften hauptamtliche Flüchtlingsarbeit leisten, vor große Herausforderungen. Daher wird es ab 1. Mai eine Koordinierungsstelle geben, die beim Sozialamt angesiedelt und über die Bürgerstiftung finanziert wird. Diese Stelle soll den Erfahrungsaustausch unter den Ehrenamtlichen befördern, eine Informationsplattform aufbauen usw.