Flüchtlingsarbeit in BW - Übersicht

Sensibilisierung und Aufklärung zum Thema queere Refugees

Crowdfundung soll Produktion eines Informationsfilms ermöglichen

Mit einem Erklärfilm will das Projekt „Refugees & Queers. Politische Bildung an der Schnittstelle von LSBTTIQ und Flucht / Migration / Asyl“ in Geflüchtetenunterkünften für die Situation queerer Refugees sensibilisieren und auch Fachkräfte, Ehrenamtliche und Securitymitarbeiter*innen aufklären. Die Produktion des Films soll mit einer Crowdfundingkampagne ermöglicht werden.

Weiterlesen …

Foto: Pro Asyl

Kriminalisierung ziviler Seenotrettungsorganisationen im Mittelmeer

Die Versuche der 'Grenzabwehr' der EU sind vielfältig. Jüngst geht die EU dazu über, vermehrt private Seenotretter und NGOs die im Mittelmeer aktiv sind, zu kriminalisieren. Die Entwicklungen werden von PRO ASYL dokumentiert:

Weiterlesen …

Spendenaufruf für Rex Osa: West-Afrika Netzwerkreise

Gerne machen wir auf den Spendenaufruf des Aktivisten Rex Osa aufmerksam, der Ende August seine zweite West-Afrika Tour beginnt.

Weiterlesen …

Yallah!? Über die Balkanroute

Die Austellung in deiner Stadt

Wir möchten auf die neu entstandene Austellung „Yallah!? Über die Balkanroute“ aufmerksam machen. Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert und soll in verschiedenen Städten zu sehen sein. Hierfür werden Träger*innen gesucht, welche vor Ort die Wanderausstellung zeigen möchten.  

Weiterlesen …

Aktionswoche Bleiberecht in Esslingen a.N.

23.09. bis 1.10.2017

Die Initiative Miteinander - BürgerEngagement für Asylsuchende plant in Esslingen a.N. eine #AktionswocheBleiberecht - kein Mensch ist illegal. Zwischen dem 23.09. und 1.10.2017 finden in Esslingen a.N. verschiedene Veranstaltungen statt, die sich mit Abschiebungen, Bleiberecht und Lebensbedingungen von geflüchteten Menschen auseinandersetzen. Informationen zu Veranstaltungen im Rahmen der Aktionswoche finden Sie unter: https://www.facebook.com/EsslingenMiteinander/

Sofortiger Stopp aller Abschiebungen nach Afghanistan gefordert

Evangelische Kirchenbezirke Mosbach und Adelsheim-Boxberg sowie das Diakonische Werk im Neckar-Odenwald-Kreis verabschieden „Mosbacher Erklärung“

Im Rahmen eines Informationsabends zu Afghanistan am 29. Juni im Mosbacher Martin-Luther-Haus, an dem aus wissenschaftlicher, juristischer, politischer und Betroffenen-Sicht der Frage nachgegangen wurde, ob Afghanistan sicher sei, wurde die „Mosbacher Erklärung“ der Evangelischen Kirchenbezirke Adelsheim-Boxberg und Mosbach sowie des Diakonischen Werkes im Neckar-Odenwald-Kreis vorgestellt. Darin wird ein Stopp aller Abschiebungen nach Afghanistan und bessere Unterstützung für Geflüchtete aus Afghanistan in Sachen Integration gefordert.

Weiterlesen …

Film: "Stadt Ebersbach tolerant und einladend"

„Ebersbach — tolerant und einladend“ ist ein Film der Stadtverwaltung Ebersbach, dem örtlichen Netzwerk Flüchtlingshilfe Ebersbach und Studierenden der Hochschule Esslingen. In diesem Film wird vor allem ehrenamtliche Arbeit mit Flüchtlingen gezeigt. Viele Flüchtlinge müssen überhaupt lernen, lateinische Buchstaben zu verstehen. Manche von ihnen haben nie in eine Schule besucht. Außerdem werden sie auf die Anhörung vorbereitet und sie können Praktika machen. Es wird deutlich, dass die Flüchtlinge willig sind und bereit sind, für ein neues Leben hart zu arbeiten. Auch wird die Unterstützung der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Netzwerkes Flüchtlingshilfe Ebersbach aufgezeigt.

NIFA-Fachtag "Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten - Wo stehen wir? Wo wollen wir hin?"

Am 11. Juli trafen sich rund 85 Haupt- und Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit, Unternehmer*innen und Geflüchtete auf dem NIFA-Fachtag, um sich über den aktuellen Stand, Best-Practice-Beispiele und Ziele in der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten auszutauschen. Der Fachtag wurde vom "Netzwerk zur Integration von Flüchtlingen in Arbeit" (NIFA) organisiert, dem auch der Flüchtlingsrat BW angehört.

Mindeststandards für Anschlussunterbringungen in Baden-Württemberg

Netzwerk Südbaden entwirft Forderungskatalog an Gemeinden

Mitglieder der — vom Flüchtlingsrat organisierten — überregionalen Vernetzung in Südbaden haben im Anschluss an das letzte Treffen am 22. April ein Forderungskatalog bezüglich Mindeststandards in Anschlussunterbringungen erstellt. Das daraus entstandene Schreiben mit Forderungen zu Mindeststandards in Anschlussunterbringungen an Gemeinderäte und/oder BürgermeisterInnen kann von allen Initiativen verwendet, angepasst und an die lokalen Amtsträger gesendet werden.

Weiterlesen …

"Sport vereint" in Nordbaden

Fünf beispielhafte Integrationsprojekte vorgestellt

Über 60 Sportvereine aus Nordbaden haben nach eigenen Angaben im Jahr 2016 Integrationsarbeit geleistet. Das geht aus Angaben hervor, die die Vereine dem Badischen Sportbund Nord gemeldet haben. Davon wurden fünf beispielhafte Leuchtturmprojekte im Rahmen eines Beitrages auf der Website "Flüchtlingshilfe BW" vorgestellt.