Flüchtlingsarbeit BW - Stadt- & Landkreise

Neuer Asylarbeitskreis in Horb "in den Startlöchern"

17.10.2014 Schwarzwälder Bote: "Arbeitskreis Asyl in den Startlöchern. Schon in zehn Tagen könnten die Flüchtlinge in Obertalheim eintreffen. Die Zeit ist knapp, bürgerschaftliches Engagement auf den Weg zu bringen. Ein "Runder Tisch Asyl" steht laut OB Rosenberger in den Startlöchern."

ZDF berichtet am 18.10. über Asylfreundeskreis Plieningen

  • 16.10.2014 Stuttgarter Zeitung: "Flüchtlinge in Plieningen ZDF berichtet über Freundeskreis. Die Ehrenamtlichen vom Freundeskreis für die Flüchtlinge, die neuerdings in Plieningen leben, sind Thema eines Fernsehbeitrags im ZDF. In der Sendung „Menschen – das Magazin“ am Samstag, 18. Oktober, wird das Engagement der Plieninger Bürger exemplarisch vorgestellt"
Bild: Burst, Göppinger Kreisnachrichten

"Café Asyl" in Göppingen

Ein Ort an dem sich Menschen aus aller Welt treffen

Seit Mitte Juli kommen jeden Freitag von 14-17 Uhr im Pavillon der Evangelischen Stadtkirche in Göppingen Ehrenamtliche und Flüchtlinge zu Kaffee und Kuchen zusammen. Das Cafe Asyl, organisiert vom Diakonischen Werk und vom Freundeskreis Asyl Göppingen, hat sich unter den Flüchtlingen aus aller Welt schon herumgesprochen. Es ist ein Ort, an dem man andere Menschen treffen kann: Zum Reden, Beisammensitzen, Kaffee trinken, nach Rat fragen oder auch für Hilfe in asylrechtlichen Angelegenheiten zu bekommen.

80 Asylsuchende - 100 ehrenamtliche Helfer

Unterstützung für Flüchtlinge in Waibstadt

Im Waibstadter Krankenhaus sind 80 Asylbewerberinnen und -bewerber untergebracht. Innerhalb kurzer Zeit haben sich 100 Unterstützer/innen gefunden, die Deutsch unterrichten, die Flüchtlinge bei Arztbesuchen und Behördengängen begleiten usw. Die Ehrenamtlichen tragen auch zum Abbau von Vorurteilen in der Waibstadter Bevölkerung bei. Noch im Sommer hatten zahlreiche Waibstadter gegen die Unterbringung von Asylsuchenden in ihrem Heimatort demonstriert.

Schramberger unterstützen Amnesty International am Flüchtlingstag 2014

Am Flüchtlingstag 2014 macht Amnesty International mit einer kreativen Installation auf die menschenunwürdigen Zustände an Europas Außengrenzen aufmerksam

Zum Flüchtlingstag am 24.09.2014 erstellte Amnesty International in Berlin eine Installation aus Papierbooten. Zu diesem Zweck bastelte auch die Amnesty International Gruppe in Schrammberg fleißig Boote, die anschließend nach Berlin geschickt wurden. Ziel der Installation war es, auf die erschreckenden Zahlen kenternder Flüchtlingsboote in Mittelmeer aufmerksam zu machen und die Zustände an Europas Außengrenzen zu kritisieren.

2014-08-31 Schwarzwälder Bote "Gefaltete Papierboote fordern besseren Flüchtlingsschutz ein"

Stuttgarter Studenten drehen Dokumentationen im Flüchtlingsheim

Zwei Teams der Hochschule der Medien drehten eine Dokumentation über eine Sozialarbeiterin und über einen Syrer

Aufgabe war es eine Dokumentation über soziale Themen zu drehen. Dafür suchten sich gleich zwei Seminarteams der   'Hochschule der Medien' den Bereich Flüchtlinge in Stuttgart aus. Ein Team begleitete einen syrischen Flüchtling wohingegen das zweite Team eine andere Seite, die der Sozialarbeiterin, beleuchtete. Dabei entstanden zwei gelungene Dokumentationen, die im weiteren von der Caritas verwendet werden sollen.

05.08.2014 Stuttgarter Zeitung "Mit der Filmkamera ins Flüchtlingsheim"

Menschliche Wärme im Café Asyl in Balingen

Ein Ort der nicht nur Asylbewerber willkommen heißt

Vor etwas über sechs Monaten hat in Balingen das Café Asyl eröffnet. Jeden Mittwoch findet seit dem im Café ein Zusammentreffen von Flüchtlingen und Engagierten aus dem Arbeitskreis Asyl statt. Es wir geplaudert, mit den Kindern gespielt, informationen ausgetauscht und beraten. Zurzeit sind 18 Familien im Haus untergebracht und Hilfe kann immer gebraucht werden. Wer Zeit für die Menschen, Geld oder Dinge spenden möchte kann sich unter der telefonnummer 074332600784 melden. Besonders dringend benötigt werden noch Dolmetscher (besonders in den Sprachen Arabisch, serbisch und Englisch).

2014-08-01 Zollern-Alb-Kurier "Einfach menschliche Wärme"

Die Bereitschaft zum Helfen ist groß

Über die Arbeit neuer Asylarbeitskreise

Landesweit entstehen derzeit neue Flüchtlingsunterkünfte und mit ihnen steigt auch das ehrenamtliche Engagement vor Ort. Immer mehr Helfer/-innen schließen sich zu Asylarbeitskreisen und Freundeskreisen für Flüchtlinge zusammen. Zusammen wollen sie zu einer besseren Willkommenskultur beitragen. Sie organisieren unter anderem Deutschunterricht für die Flüchtlinge, nehmen Spenden (Geld- wie Sachspenden) entgegen oder bieten Hausaufgabenbetreuung für die Kinder an. Asylbewerber werden bei Behördengängen unterstützt und Treffen zum Kennenlernen werden geplant. Wer helfen will, kann sich vor Ort einer Initiative anschließen oder beim Flüchtlingsrat Baden-Württemberg nachfragen. Im Folgenden einige Medienberichte:

Weiterlesen …

Preis für Nürtinger Netzwerk Flüchtlingshilfe

Seit 30 jahren vergibt die SPD im Kreis Esslingen den Preis "Ei der Heckenschnärre". Die Preisträger/innen in diesem Jahr waren: Ragini Wahl, die Beauftrage für Flüchtlingsfragen im evangelischen Kirchenbezirk, Barbara Dürr von der Gruppe Karibuni, Rose Püschel vom Arbeitskreis Asyl Oberensingen und Sarah Weber von der Flüchtlingshilfe K4 - stellvertretend für die genannten Initiativen.

Neuer Asylfreundeskreis in Stuttgart-Untertürkheim