Informationen

Menschenrechte kennen keine Grenzen

Rundbrief 2/2016 zum Tag der Flüchtlings

Fehlende Solidarität in Europa schmutziger Deal mit der Türkei, Abwehrmaßnahmen im Inneren der Staaten: Europa verspielt seine Glaubwürdigkeit und die Basis, auf der die Gesellschaft fußt: die uneingeschränkte Geltung der Menschenrechte. Das diesjährige Heft zum Tag des Flüchtlings bezieht hier klar Position: Denn Menschenrechte kennen keine Grenzen.

Rundbrief komplett als PDF [5,6 MB]
zur Online-Bestellung

 Seite
Titelseite 
Inhalt 
Verantwortung teilen
Grußwort der UNHCR-Vertreterin für Deuschland, Katharina Lumpp
5
Rechtsstaat und Menschenrechte stehen auf dem Spiel
Günter Burkhardt & Karl Kopp
6 - 9
Die »Schande von Evian« 1938 und die »Schande von Brüssel« 2016
Klaus J.Bade
10 - 11
Von Khartoum bis Agadez: Neuauflage der EU-Auslagerungsstrategien
Judith Kopp
12 - 14
Schlaglichter 201515 - 17
Absolute Abwesenheit des Staates
Alex Stathopoulos
18 - 19
»Die Bilder von Lesbos haben mich einfach nicht mehr losgelassen«
Anđelka Križanović
20 - 21
Refugees Welcome
Der Sommer der Flüchtlingshilfe ist nicht vorbei
Andrea Kothen
22 - 23
Sagt man jetzt Flüchtlinge oder Geflüchtete?
Eine Randnotiz
Andrea Kothen
24

Familienzusammenführung?
Darauf können sie lange warten
Kai Weber

25 - 26
Keine Chance auf Familienleben?
Karim Al Wasiti
27
Gesundbeten und abschieben
Wende im Umgang mit afghanischen Flüchtlingen
Bernd Mesovic
28 - 29
Menschen in Lebensgefahr
Rechte Hetze und Gewalt gewinnen wieder an Boden
Max Klöckner
30 - 31
Asylrechtsverschärfungen
Soziale Entrechtung der Unerwünschten
Marei Pelzer
32 - 33
Von wegen »sicher«
Die neuen »sicheren Herkunftsstaaten«
34 - 35
Zwei-Klassen-Asylrecht?
Abschreckung in besonderen Aufnahmezentren
Maximilian Pichl & Stephan Dünnwald
36 - 38
Die Bundesregierung als Integrationsverweigerer
Claudius Voigt
39 - 41
Zwischen Jugendhilfeanspruch und Wirklichkeit
Die Situation von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen
Dörthe Hinz
42 - 43
Zahlen und Fakten 2015
Dirk Morlock & Andrea Kothen
44 - 47
Konsequent abschieben?
Eine Kritik der Propaganda
Bernd Mesovic
48 - 50
Menschenrechtspreis 2016: Mussie Zerai
Kerstin Böffgen
51
»Differenzierung ist aufwändig - aber anders geht es nicht«
Nicole Viusa & Marlene Becker
52 - 53
Pro Asyl sagt Danke54
Adressen55 - 56
Bestellformular57 - 58
Impressum59
Lobby & Unterstützung 

Zurück