Roma-Flüchtlinge

NRW setzt Abschiebungen über die Wintermonate aus - und Baden-Württemberg?

Der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg fordert in einem offenen Brief an Innenminister Rech, dem Beispiel von Nordrhein-Westfalen zu folgen und Abschiebungen in den Kosovo und nach Serbien bis Ende März 2011 zu stoppen.

Der frühe und harte Wintereinbruch legt große Teile Deutschlands lahm. Dies gilt jedoch nicht für den Abschiebungsbetrieb. Weiterhin gibt es Sammelabschiebungen in den Kosovo und nach Serbien. Unter den dafür angemeldeten Menschen befinden sich auch Angehörige besonders schützenswerter Gruppen: Alte, Kranke, Alleinerziehende, Familien mit Kindern.

Weiterlesen …

Einzelfallprüfungen statt Massenabschiebungen

Durch das Rückübernahmeabkommen mit der Republik Kosovo von April 2010 soll die Abschiebung von bis zu 15.000 'ausreisepflichtigen' kosovarischen Staatsangehörigen in den nächsten Jahren erfolgen. Dies ist bereits vor den französischen Massenabschiebungen von Roma kritisiert worden und erhält nun auch amtlichen Gegenwind.

Weiterlesen …

Aktionstag gegen den Deportation Airpark Baden-Baden

Vom Deportation-Baden-Airpark finden regelmäßig jeden Monat, abgeschottet über den alten Terminal, Abschiebeflüge statt. Während sich gleichzeitig Urlauber mit dem 'Mallorca-Shuttle' auf den Weg machen oder Urlauber mit dem Billigflieger Ryan-Air nach Bari in Süditalien fliegen, werden Menschen in den Kosovo in ein Leben im Elend abgeschoben.

Weiterlesen …

Bundestagsabgeordnete und MenschenrechtlerInnen fordern Abschiebungsschutz für Roma

Flüchtlingsrat Baden-Württemberg bei den Erstunterzeichnern

Zum Internationalen Tag der Roma, fordern prominente Bundestagsabgeordnete und MenschenrechtlerInnen einen Abschiebungsschutz für Roma aus dem Kosovo.

Weiterlesen …

Sofortiger Abschiebestopp von Roma aus dem Kosovo gefordert

Diakonie, Caritas und Flüchtlingsrat Baden-Württemberg übergeben Petition im Landtag

Eine Petition für den sofortigen Abschiebestopp und ein humanitäres Bleiberecht von Roma aus dem Kosovo wurde am 18.11. im Namen von Caritas und Diakonie sowie des Flüchtlingsrats Baden-Württemberg dem Vorsitzenden des Petitionsausschusses des Landtags Jörg Döpper übergeben.

Weiterlesen …