Veranstaltungen

Fortbildungsveranstaltungen

Unser aktuelles Fortbildungsangebot finden Sie auf unserer Projektwebsite 'Aktiv für Flüchtlinge'.

Sie planen oder wünschen sich eine eigene Informationsveranstaltung vor Ort? Auf der PRojektwebsite finden Sie unser Programm mit Fortbildungsangeboten zu verschiedenen Themenbereichen der Flüchtlingsarbeit. Wir bieten Ihnen gerne Unterstützung bei der inhaltlichen Planung einer Veranstaltung in Ihrer Region. Außerdem sind auf der Projektwebsite umfangreiche Dokumente und Ratgeber für die Beratung und Begleitung von Flüchtlingen zusammengestellt.

Sozialversicherungen und Einkommenssteuer für Selbstständige

01. April 2017, 10:00 bis 16:30 Uhr, GEW Baden-Württemberg, Silcherstr. 7, 70176 Stuttgart.

Das Seminar der GEW richtet sich an Selbstständige in der Bildungsarbeit. Zielgruppe sind auch LehrerInnen der Integrationskurse. Weitere Informationen sind auf der GEW-Homepage zu finden. 

Toleranzwochen 2017 - Auftaktveranstaltung

Spardawelt EventCenter, 19 Uhr, Hauptbahnhof 3, 70173 Stuttgart

Die Stiphtung Christoph Sonntag veranstaltet jedes Jahr in Stuttgart die Toleranzwochen. Das Projekt richtet sich an Schulen und soll es Jugendlichen ermöglichen, sich mit Fragen von Toleranz und Intoleranz auseinander zu setzen – um jene Toleranz zu erlernen, die unsere Gesellschaft heute nötiger hat denn je. Auf der Auftaktveranstaltung spricht u.a. Sozialminister Manfred Lucha.

Protest-Kundgebungen gegen Afghanistan-Abschiebung am 27.3. in Stuttgart, Karlsruhe und Gammertingen

Am 27.3. soll die vierte Sammelabschiebung von Afghan*innen stattfinden, an der sich die baden-württembergische Landesregierung erneut beteiligt. In drei baden-württembergischen Städten finden Protest-Kundgebungen gegen die Abschiebung von Menschen in dieses von Krieg, Terror und Chaos geprägte Land statt:

  • Karlsruhe, Ludwigsplatz, 15 Uhr
  • Stuttgart, Schlossplatz, 18:30 Uhr
  • Gammertingen, Stadtbrunnen, 18:30 Uhr

Vorführung des Dokumentarfilms "ALLES GUT" in Karlsruhe

Sonntag, 26.03.17, Die Kurbel, Kaiserpassage 6, 76133 Karlsruhe

Der Dokumentarfilm "ALLES GUT" wird im Rahmen seiner Kinotour auch in Karlsruhe vorgestellt. Er handelt von zwei Flüchtlingskindern und deren Familien in Deutschland, die die Regisseurin Pia Lenz zwei Jahre lang begleitet hat. Bei der Vorführung in Karlsruhe wird der Produzent Carsten Rau anwesend sein, um Fragen aus dem Publikum zu beantworten und von den Dreharbeiten zu berichten.

Fachtag des Diakonischen Werks Württemberg für ehrenamtliche Mitarbeitende in der Flüchtlingsarbeit

Diakonisches Werk Württemberg, Heilbronner Str. 180, 70191 Stuttgart

Im Mittelpunkt des Fachtags steht die Situation syrischer und afghanischer Geflüchtete. Zudem wird es einen Input zum Integrationsgesetz von Sebastian Röder aus der Geschäftsstelle des Flüchtlingsrats geben.

„Fluchtursachen bekämpfen – aber wie?

22.03.2017 um 20.00 Uhr, Rathausfoyer Tuttlingen

Der Flüchtlingsrat beteiligt sich an der Diskussionsrunde in Tuttlingen. Nähere Informationen finden Sie hier

"Do it yourself! – Empowerment von Flüchtlingen"

"Fachtag für Flüchtlinge und für Haupt- und Ehrenamtliche der Flüchtlingsarbeit"

Das Referat Soziales und gesellschaftliche Integration der Landeshauptstadt Stuttgart veranstaltet am Dienstag, 21. März ab 10 Uhr einen Fachtag zum Thema "Empowerment von Flüchtlingen". Dabei steht vor allem die Vermittlung positiver Erfahrung aus bestehenden Projekten im schwedischen Göteborg im Fokus. Hauptreferent ist Adnan Abdul Ghani, der als Geflüchteter aus Syrien nach Schweden kam und heute für das "Support Group Network" und "Save the Children" tätig ist.

"Roma – ausgegrenzt und nicht willkommen?"

Filmvorführung am 23.3. in Karlsruhe

Der Filmemacher Udo Dreutler stellt am 23. März in Karlsruhe seinen neuen Film "Roma – ausgegrenzt und nicht willkommen?" vor. Der Film entstand während einer Studienreise nach Serbien im vergangenen Herbst und beschäftigt sich mit der Situation der Minderheit der Roma im vermeintlich "sicheren Herkunftsstaat" Serbien.

Weiterlesen …

Kundgebung "Afghanistan ist nicht sicher. Keine Abschiebung nach Afghanistan"

Samstag, den 18.03.17 von 12-14 Uhr auf dem Paradeplatz in Mannheim

Die Kundgebung wurde von Afghanen organisiert und richtet sich gegen die derzeit stattfindenen Abschiebungen in ihr Heimatland.

Bundesweite Aktionstage "Welcome2stay" vom 18. bis zum 23. März 2017

"Das europäische System der Abschottung wird noch brutaler, Deutschland geht mit immer mehr Abschiebungen voran - lasst uns gemeinsam laut werden! Beteiligt Euch an den bundesweiten Aktionstagen vom 18. bis zum 23. März 2017 für Bleiberecht und gleiche soziale Rechte für alle. Zeigt Eure solidarischen Netzwerke, Eure Kämpfe und Eure Visionen von einer Gesellschaft in der Migration keine Bedrohung ist." So ruft das Bündnis Welcome2stay zu den dezentralen Aktionstagen im März auf. Welcome2Stay ist ein Netzwerk aus verschiedenen Gruppen und Organisationen des Antirassismus, der migrantischen Selbstorganisation und der Willkommensinitiativen.