Veranstaltungen

Fortbildungsveranstaltungen

Unser aktuelles Fortbildungsangebot finden Sie auf unserer Projektwebsite 'Aktiv für Flüchtlinge'.

Sie planen oder wünschen sich eine eigene Informationsveranstaltung vor Ort? Auf der PRojektwebsite finden Sie unser Programm mit Fortbildungsangeboten zu verschiedenen Themenbereichen der Flüchtlingsarbeit. Wir bieten Ihnen gerne Unterstützung bei der inhaltlichen Planung einer Veranstaltung in Ihrer Region. Außerdem sind auf der Projektwebsite umfangreiche Dokumente und Ratgeber für die Beratung und Begleitung von Flüchtlingen zusammengestellt.

Geflüchtete begleiten, Integration managen!? - Neue Herausforderungen und Strukturen in der hauptamtlichen Flüchtlingsbegleitung

08.02. - 09.02.2018 Evangelische Akademie Bad Boll, Akademieweg 11, 73087 Bad Boll

Mit dem Pakt für Integration reagiert das Land Baden-Württemberg auf die Herausforderungen, die die Integration der geflüchteten Menschen für die Kommunen mit sich bringen. Das zentrale Instrument dafür soll das neu aufgestellte Integrationsmanagement vor Ort sein. Welche Chancen und welche Risiken bringt dieses Projekt mit sich? Welche neuen Perspektiven bieten sich für die Arbeit der Hauptamtlichen in der Begleitung Geflüchteter? Was bedeutet das neuartige Integrationsmanagement für das Gelingen einer Integration sowie für eine menschliche Migrationspolitik?

Filmvorführungen und Diskussion "Alles gut"

Am Mittwoch. 7. Februar, um 18 und 20.30 Uhr im Cinema Paradiso Sinsheim

Im Rahmen der Woche für Demokratie und Toleranz in Sinsheim wird am Mittwoch, 7. Februar zweimal der Film "Alles gut" von Pia Lenz gezeigt. Nach den Vorführungen gibt es jeweils eine Diskussion mit Seán McGinley vom Flüchtlingsrat Baden-Württemberg.

Weiterlesen …

We`ll Come United in 2018 - We keep going!

03.02 - 04.02., Philipp Scheidemann House (Family Center, ground floor), Holländische Straße 74, 34127 Kassel

Unter dem Motto "We`ll Come United" haben im September dieses Jahres 10.000 Menschen in Berlin gegen die derzeitige Asyl- und Flüchtlingspolitik demonstriert (hier ein Video zur Erinnerung)
Nun soll "We`ll Come Untied" auch 2018 weiter gehen. Dafür ist ein erstes Vernetzungstreffen in Kassel geplant. Wir veröffentlichen den Aufruftext des Bündnisses für genauere Informationen.

Last yeat in September, 10.000 people demonstrated in Belin against the asylum- and refugeelaws in Germany. The slogan was "We`ll Come United" (here you can watch a video of the demonstration)
"We`ll Come Untied" will conitnue in 2018. Therefore a first meeting will take place in Kassel. We publish the Invitationtext for further information.

Weiterlesen …

Vernetzungstreffen Südbaden

Am Samstag, 03. Februar, von 10 bis 17 Uhr im Rasthaus, Adlerstraße 12, 79098 Freiburg im Breisgau

Der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg richtet am Samstag, 03. Februar im Rasthaus Freiburg sein nächstes regionales Vernetzungstreffen für Ehrenamtlichen der Flüchtlingsrabeit in Südbaden (Regierungsbezirk Freiburg) aus.

Auf dem Programm steht ein Vortrag über die "Lagertour" von Volker Kahrau und Austausch zu verschiedenen Themen. Genauere Details finden Sie im Programm. Falls Sie noch teilnehmen wollen oder Themenwünschen haben, schreiben Sie bitte eine kurze Mail an staiger@fluechtlingsrat-bw.de

Programm

Gambia-Ratschlag - Fluchtursachen; aktuelle politische Situation; Perspektiven für gambische Geflüchtete

Kornhaussaal im Kornhaus ( Stadtbücherei Ravensburg) , Marienplatz 12, Ravensburg

Mit 23 Prozent sind Menschen aus Gambia die zweitgrößte Gruppe von Geflüchteten, die in Baden-Württemberg leben. Warum flohen so viele Menschen in den letzten Jahren aus Gambia? Wie ist die aktuelle politische Situation in Gambia? Warum sehen viele Geflüchtete auch nach dem Regierungswechsel vor einem Jahr keine Perspektivenfür ein Leben in Gambia? Wie ist die derzeitig rechtliche Situation vieler gambischer Geflüchteten und wie sehen ihre Bleibeperspektiven in Deutschland aus?

Weiterlesen …

Regionales Vernetzungstreffen für Ehrenamtliche in Südwürttemberg

Am Samstag, 27. Januar, von 10 bis 16 Uhr in der Alten Schule, Schulhof 4, 72488 Sigmaringen

Der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg richtet am Samstag, 27. Januar in der Alten Schule Sigmaringen ein regionales Vernetzungstreffen für Ehrenamtlichen der Flüchtlingsrabeit in Südwürttemberg (Regierungsbezirk Tübingen) aus.

Weiterlesen …

Protestkundgebung: Keine Abschiebung nach Afghanistan

Lebenshaus Schwäbische Alb: 7. Protestkundgebung am 23. Januar in Gammertingen

Am Dienstag, 23. Januar 2018, führt das Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V. ihre nächste Protestkundgebung gegen Abschiebungen nach Afghanistan durch.

Weiterlesen …

Erfolgreich Bewerben und Jobsuche in der Region Stuttgart

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 18:00-20:00, Welcome Center Stuttgart

Sie wollen wissen, wie man sich in Deutschland richtig bewirbt und in welchen Branchen hier gute Beschäftigungsmöglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt bestehen? Dann sind Sie bei dieser Veranstaltung richtig. Was macht einen Kandidaten erfolgreich? Wie lese ich richtig Stellenangebote und wie funktionieren Vorstellungsgespräche? Folgende weitere Themen werden behandelt: Stellensuche, Erstkontakt mit Firmen und Hilfestellung durch das Akademiker Team der Agentur für Arbeit. Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird in Englisch und Deutsch angeboten.

Flucht und Arbeit - Schwerpunkt Ausbildungsduldung

Dienstag 19.12.2017, 18:00 - 20:00 Uhr in Heidelberg

Am 19.12.2017, 18:00 bis 20:00 Uhr

ReferentInnen: Rechtsanwalt Jörg Schmidt-Rohr und Verena Ackermann, Fachstelle für die berufliche Integration von Flüchtlingen und Asylsuchenden, Diakonie Heidelberg

Veranstaltungsort: Diakonisches Werk Heidelberg, Karl-Ludwig-Straße 6, 1. OG, 69115 Heidelberg

Oft ist eine Ausbildung eine große Chance für Geflüchtete, in Deutschland Fuß zu fassen. Durch das am 06.08.2016 in Kraft getretene Integrationsgesetz ist auch die Ausbildungsduldung neu geregelt worden. Einen ersten Überblick in die komplexen Rahmenbedingungen rund um die Ausbildungsduldung möchte die Veranstaltung geben. Anhand von praktischen Beispielen können Sie Ihr theoretisches Wissen anwenden!

Anmeldung bitte bis zum 12.12.2017 an Verena Ackermann; verena.ackermann@dwhd.de

Die Veranstaltungen sind Teil des Gemeinschaftsprojektes "Informiert. Engagiert. Qualifizierung für ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe" vom Asylarbeitskreis Heidelberg e.V. und Diakonischen Werk Heidelberg.

 

Migration nach Deutschland: Tabuthema Menschenhandel und Prostitution

Tagesseminar am 18. Dezember 2017 in Korntal

Seit Einführung des Prostitutionsgesetzes ist Deutschland NOCH mehr zum Dreh- und Angelpunkt des Menschenhandels und der Zwangsprostitution geworden. Auch Geflüchtete werden so oft zu Opfern.
Für Haupt- und Ehrenamtliche in der Migrationsarbeit deswegen unweigerlich ein Thema, über das sie Bescheid wissen sollten.

Das Europäische Institut für Migration, Integration und Islamthemen (EIMI) bietet deshalb am 18. Dezember 2017 ein Seminar an, das auf die Begegnung mit Betroffenen von Menschenhandel & (Zwangs-)Prostitution vorbereitet und Hilfsmöglichkeiten aufzeigt.