Veranstaltungen

Fortbildungsveranstaltungen

Unser aktuelles Fortbildungsangebot finden Sie auf unserer Projektwebsite 'Aktiv für Flüchtlinge'.

Sie planen oder wünschen sich eine eigene Informationsveranstaltung vor Ort? Auf der PRojektwebsite finden Sie unser Programm mit Fortbildungsangeboten zu verschiedenen Themenbereichen der Flüchtlingsarbeit. Wir bieten Ihnen gerne Unterstützung bei der inhaltlichen Planung einer Veranstaltung in Ihrer Region. Außerdem sind auf der Projektwebsite umfangreiche Dokumente und Ratgeber für die Beratung und Begleitung von Flüchtlingen zusammengestellt.

Fachtag: Afghanistan - Sichere Rückkehr?

Willi-Bleicher-Haus, Willi-Bleicher-Straße 29, 70174 Stuttgart

Die Dokumentation zum Afghanistan-Fachtag am 3. Dezember in Stuttgart ist nun online.

Weiterlesen …

Diskussionsverantsaltung „Integration von Migranten – Wunsch und Wirklichkeit“

Gewerkschaftshaus, Willi-Bleicher-Straße 20, 70174 Stuttgart, Großer Saal

Integration ist anstrengend, manchmal jedoch anstrengender als nötig. Grund dafür ist auch eine allzuoft starre und restriktive Behördenpraxis. Anhand konkreter Fallbeispiele soll diese aufgezeigt werden, um im Anschluss mögliche Ansätze zu ihrer Veränderung zu diskutieren. Nähere Informationen zu der vom Flüchtlingsrat gemeinsam mit dem baden-württembergischen Landesverband der Neuen Richtervereinigung ausgerichteten Veranstaltung erhalten Sie im Einladungsflyer.

Das beste Hotel Europas auf Tour! City Plaza in Athen

Theater Freiburg, Winterer Foyer, Bertholdstrasse 46

Nach sechs Monaten City Plaza in Athen berichten UnterstützerInnen und ehemalige BewohnerInnen auf Veranstaltungen in Deutschland und der Schweiz von ihren Erfahrungen. Das City Plaza liegt mitten in der Innenstadt von Athen, im April 2016 wurde das leerstehende Hotel von einer AktivistInnengruppe besetzt. Seitdem wird der alltägliche Betrieb von solidarischern UnterstützerInnen gemeinsam mit den dort wohnenden Geflüchteten organisiert.

Weiterlesen …

Diskussionsveranstaltung: 5 Jahre nach der Aufdeckung des NSU

Dienstag, 22. November 2016 (19:00 Uhr - 21:00 Uhr)| Literaturhaus Stuttgart (Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart)

An diesem Abend setzen sich Expertinnen und Experten kritisch mit den aktuellen Erkenntnissen zum NSU-Komplex auseinander. Sie beleuchten den aktuellen gesellschaftlichen Diskurs zum NSU auch vor dem Hintergrund von Rechtspopulismus und der (extremen) Rechten im Land und diskutieren über notwendige (Präventions-)Maßnahmen gegen menschenverachtende Einstellungen und rechte Entwicklungen.

"Refugees still welcome" - Tagung des Flüchtlingsrats Baden-Württemberg

Samstag, 19. November 2016, 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr, Gewerkschaftshaus, Willi-Bleicher-Straße 20, 70174 Stuttgart

 

Die Winter-Tagung des Flüchtlingsrats fand diesmal unter dem Motto "Refugees still welcome" statt. Anbei finden Sie die Dokumentation der Veranstaltung.

 

Weiterlesen …

Unity-Konzert - We Are One

Solikonzert für die Aktion "Diktatur in Gambia - Schiebt Flüchtlinge aus diesem Land nicht ab" am 5.11. in der Mensabar in Freiburg

Neun Länder, drei Bands, ein Abend: We Are One heißt es am Samstag, 5. November, in der MensaBar. Drei Freiburger Bands setzten mit dem Unity-Gig ein Zeichen gegen Rechts. Die World-HipHop-Crew Zweierpasch, die Alternative-Pop-Band Greenhouse und die Refugee-Drum-Formation Terricafó zeigen ab 21 Uhr musikalisch Flagge - mit hypnotischen Trommelwirbeln aus Ghana, Gambia, Togo und Österreich, mit mitreißenden Gitarrengrooves aus Tschechien und Deutschland, mit wurchtigem Counscious-Rap auf Deutsch und Französisch.
Unterstützt wird eine Petition vom Helferkreis Breisach für den Abschiebestopp von Geflüchteten aus Gambia. Der Eintritt ist frei, beim Pay-After werden Spenden gesammelt. Die deutsch-angolanische Journalistin Minusch Afonso moderiert den Abend.
Das Konzert findet in der Mensabar Freiburg, Rempartstraße 18 statt.

"Gegen jede Form von Rassismus und Ausgrenzung!"

Landesweite Demonstration am 1. Oktober in Heidelberg

Unter dem Motto „Gegen jede Form von Rassismus und Ausgrenzung!“ findet am 1. Oktober eine landesweite Demonstration in Heidelberg statt. Hintergrund ist die Einführung des Ankunftsnachweises, das Registrierzentrum und das Modellasylverfahren in Heidelberg. Neben Zirndorf, Berlin und Bielefeld läuft seit einigen Monaten in Heidelberg der funktionale Praxistest.

Weiterlesen …

"Asyl ist Menschenrecht"

Ausstellung von PRO ASYL im Willi-Bleicher-Haus Stuttgart

Die aktuelle Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht“ von PRO ASYL e.V. wird vom 30. September bis 7. Oktober im Willi-Bleicher-Haus in Stuttgart, Willi-Bleicher-Straße 20, 70174 Stuttgart, gezeigt. Eröffnet wird die Ausstellung mit einer Vernissage am Freitag, 30. September von 17 bis 22 Uhr.

Weiterlesen …

Flüchtlingsschutz in Gefahr!

Tagung der Evangelischen Akademie Bad Herrenalb, 23. - 25. September 2016

Zentrale menschenrechtliche Standards im Völker-, Europarecht und im Grundgesetz verpflichten zum Schutz und zur Aufnahme von Flüchtlingen. Gleichzeitig werden aktuell Flüchtlinge mit einer Vielzahl von Maßnahmen von Europa ferngehalten. Was bedeutet das für Europa als Werte- und Solidargemeinschaft? Wie muss eine europäische Flüchtlingspolitik aussehen, um die teilweise von Europa selbst provozierten Fluchtursachen zu bekämpfen? Und wie kann Integration in Deutschland gelingen trotz den verschärften Rahmenbedingungen für Flüchtlinge durch aktuelle Gesetzgebungen? Wie können Haupt- und Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit den großen Herausforderungen begegnen und eine Willkommenskultur aufrechterhalten?

Veranstaltung der Evangelischen Akademie Bad Herrenalb in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Bad Boll, PRO ASYL und dem Flüchtlingsrat BW.

Leben in Deutschland - ein Seminar für bürgerschaftlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe in Baden-Württemberg

Samstag, 17. September bis Sonntag, 18. September 2016, Tagungszentrum Haus Birkach, Grüninger Str. 25, 70599 Stuttgart

Ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe sind – ob in der Sprachförderung, der Kinderbetreuung oder beim Begleiten von Behördengängen – immer auch Personen, die sich mit geflüchteten Menschen über das Leben in Deutschland austauschen. Sprachliche Barrieren sind dabei oft ein Hindernis und können zu Missverständnissen oder Konflikten führen. Ein neu entwickeltes Konzept der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg vermittelt Grundkenntnisse über Deutschland in vereinfachter und sehr bildbasierter Form. Das Material ist für ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe methodisch gut einsetzbar. Damit können die Grundzüge der Demokratie gemeinsam mit geflüchteten Menschen erarbeitet werden. In einem offenen Seminar lernen ehrenamtlich Aktive in der Flüchtlingsarbeit das Material kennen und können die Einsatzmöglichkeiten methodisch ausprobieren. Anmeldungen zum Seminar sind ab sofort möglich, Anmeldeschluss ist der 20. Juli. Die ausführliche Ausschreibung ist auf der Homepage der Landeszentrale für politische Bildung zu finden.