Veranstaltungen

Fortbildungsveranstaltungen

Unser aktuelles Fortbildungsangebot finden Sie auf unserer Projektwebsite 'Aktiv für Flüchtlinge'.

Sie planen oder wünschen sich eine eigene Informationsveranstaltung vor Ort? Auf der PRojektwebsite finden Sie unser Programm mit Fortbildungsangeboten zu verschiedenen Themenbereichen der Flüchtlingsarbeit. Wir bieten Ihnen gerne Unterstützung bei der inhaltlichen Planung einer Veranstaltung in Ihrer Region. Außerdem sind auf der Projektwebsite umfangreiche Dokumente und Ratgeber für die Beratung und Begleitung von Flüchtlingen zusammengestellt.

Spezialisierung für Alltagbegleiter*innen von Geflüchteten mit besonderem Unterstützungsbedarf bei Erziehungsfragen

Mit der Seminarreihe „Sensibilisierung für Alltagsbegleiter*innen von Geflüchteten mit besonderem Unterstützungsbedarf bei Erziehungsfragen“ möchte die Stadt Stuttgart Ehrenamtlichen die Möglichkeit schaffen, sich fachlich weiterzubilden und Werkzeuge an die Hand zu bekommen, um sie in Ihrer Alltagsbegleitung der Familien zu unterstützen.

- 24.01.2019: Migrationssensibles Arbeiten mit geflüchteten Eltern
- 20.02.2019: Perspektiven zur väterlichen Identität — Was haben wir denn hier zu sagen?
-14.03.2019: Lasst uns mal darüber reden! - Im Dialog mit geflüchteten Eltern über sensible Themen
-10.04.2019: Schutz der Kinder in den Unterkünften/Spielend Lernen

„IDENTITY - Kunst sucht Heimat“

Ausstellung im Schloss Untergröningen bis 27. Januar verlängert/Jubiläumskonzert und Podiumsdiskussion

Die Ausstellung "IDENTITY - Kunst such Heimat" des Kunstvereins KISS wird aufgrund der großen Nachfrage bis zum 27.01.2019 verlängert!
Durch diese Giga-Ausstellung (auf 1000 qm) mit Flüchtlingsboot, UNHCR-Flüchtlingszelt, Container, Gefängnis, Luftschutzraum, Trümmerstadt und Werken von Künstler*innen mit Fluchterfahrung wird Flucht für die Besucher*innen begreifbarer.
Es geht um Krieg, Vertreibung, Flucht und Trauma. "IDENTITY" macht betroffen und informiert.

Öffnungszeiten bis 27. Januar 2019 im Schloss Untergröningen jeweils:
Sonntags von 11 bis 17 Uhr
Eintritt: 3 Euro

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit u.a. mit der UNO-Flüchtlingshilfe, Seawatch, Mimycri Berlin, Amnesty International, der LEA Ellwangen und dem Flüchtlingsrat Baden-Württemberg und ist eingebunden in das Rahmenprogramm des Jubiläums „30 Jahre Flüchtlingsrat Baden-Württemberg“.

Am 19. Januar um 20 Uhr gastiert Aeham Ahmad, der syrische "Pianist aus den Trümmern", im Schloss Untergröningen.
Am 23. Januar um 19.30 Uhr findet eine Podiumsdiskussion zum Thema "Die Lage in den Lagern" statt. Unter anderem werden Bilder aus dem Lager Moria in Griechenland gezeigt und Flüchtlinge aus Syrien erzählen ihre Geschichte. Ganz im Sinne der Ausstellung, "Flucht" für den Zuschauer*innen begreifbar zu machen, sitzen diese an diesem Abend alle in einem Boot. Der Eintritt ist frei.



Film und Diskussion "Return to Afghanistan"

Donnerstag, 17. Januar 2019, 20 Uhr in der Rätschenmühle, 73312 Geislingen/Steige, Schlachthausstraße 22

Wie sicher ist Afghanistan? Der afghanische Dokumentarfilmer Mohammad Mehdi Zafari lässt in seinem Beitrag „Return to Afghanistan“ sieben Geflüchtete, die nach Afghanistan zurückkehren mussten oder wollten, erzählen. Der Film in der Rätschenmühle wird in der Originalversion mit deutschen Untertiteln gezeigt. Kooperationspartner sind neben dem Landesbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung in Stuttgart der Arbeitskreis Asyl sowie die Rätsche in Geislingen an der Steige. Im Anschluss findet ein Gespräch mit Ali Soltani vom Flüchtlingsrat Baden-Württemberg statt. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Fotovortrag: Flucht nach Europa

Mittwoch, 16. Januar 2019,20 Uhr, Uni Freiburg, KGI, HS 1010

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zu „Flucht, Migration und Integration“ wird Erik Marquardt auf Einladung der „Global Initiative“ in einem Fotovortrag über die „Flucht nach Europa“ sprechen. Erik Marquardt ist Fotograf und Europakandidat von Bündnis 90/ Die Grünen und war in den vergangenen Jahren mehrfach in Afghanistan, auf der Balkanroute und auf Seenotrettungsschiffen vor der libyschen Küste. Er kann aus persönlicher Erfahrung über die Situation auf hoher See und auf den Fluchtrouten nach Europa berichten. Seine Fotos wurden in nationalen und internationalen Medien veröffentlicht.

Migration: Mutter starker Filme

Januar 2019, Cinema Quadrat, 68161 Mannheim, Collinistraße 1

Mit weiteren Filmen türkisch-, iranisch- und italienischstämmiger Künstler*innen setzt das Cinema Quadrat seine Reihe fort, um das Schaffen von Migrant*innen zu würdigen. Am 23.01.2019 findet ein Abend des kurdischen Regisseurs Yılmaz Güney statt. Unter anderem wird sein Film "Yol - der Weg" gezeigt, für den er 1982 in Cannes die goldene Palme bekam.

Denkwerkstatt "Gemeinsam leben - aber wie?"

Am 15.01.2019 um 17 Uhr im Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Für ein friedliches Zusammenleben brauchen wir Verständnis füreinander. Dazu möchte diese Veranstaltung beitragen. Dabei soll Komplexes an diesem Abend in einem erzählerischen Stil und in verständlicher Sprache vorgetragen werden.
Die Referentin, Mehrnousch Zaeri, war lange Zeit im Sprecher*innenrat des Flüchtlingsrats Baden-Württemberg.
Es wird begleitend zur Veranstaltung auch einen Informationsstand des Flüchtlingsrats geben.

Populistischen Parolen Paroli bieten - Argumentationstraining für Demokrat*innen

11.01. bis 13.01.2019, Tagungszentrum der LpB, Haus auf der Alb, Hanner Steige 1, 72574 Bad Urach

Unwidersprochen gefährden populistische Parolen den gesellschaftlichen Zusammenhalt und höhlen langfristig die demokratische Kultur und Toleranz aus. Wer das nicht hinnehmen will, ist in diesem Seminar richtig.
Das Problem mit dem (Rechts-)Populismus ist: Er ist oft gar nicht leicht zu entlarven und noch schwerer zu widerlegen. Im Seminar klopfen wir ab, wie stichhaltig gängige Parolen sind, welche Muster dahinterliegenden und wir üben, dagegenzuhalten.

Projekttage des Cafés Mondial in Konstanz

07.01.2019 bis 30.01.2018

In Kooperation mit verschiedenen Referent*innen, Künstler*innen und Gruppen veranstaltet die Café Mondial Hochschulgruppe vom 07. bis 30. Januar 2019 erstmals „Tage der Vielfalt“ / „Diversity Days“. Der Eintritt ist frei**, bei den Vorträgen ist keine Anmeldung nötig! Bei den Workshops bitte Anmeldung per Email an anmeldung@cafe-mondial.org
Das Programm sowie den Flyer finden Sie auf der Homepage.

Jubiläumskonzert: 30 Jahre Flüchtlingsrat, 10 Jahre Kulturzentrum franz.K

Am 29. Dezember um 19 Uhr im Kulturzentrum franz.K, Unter den Linden 23, 72762 Reutlingen

Zum Abschluss des Jubiläumsjahrs, in dem der Flüchtlingsrat sein 30-jähriges Bestehen feiert, findet am 29. Dezember ein Jubiläumskonzert im Kulturzentrum franz.K. in Reutlingen statt. Gleichzeitig feiert das franz.K sein zehnjähriges Bestehen. Es spielen Mono & Nikitamann mit Support von Samadhi. Karten kosten 20,70 Euro im Vorverkauf und 23 Euro an der Abendkasse, ermäßigt 18 Euro.

Demonstration: "Für eine Welt, in der niemand fliehen muss"

Am Samstag, 15. Dezember, 13 Uhr, Lautenschlagerstraße Stuttgart

Ein Jahr nach der ersten Demonstration unter dem Motto "Für eine Welt, in der niemand fliehen muss" rufen eine Vielzahl von Organisationen und Initiativen erneut dazu auf, gegen Fluchtursachen, für eine solidarische Flüchtlingspolitik und gegen Ausgrenzung und soziale Spaltung auf die Straße zu gehen. Auch der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg unterstützt den Aufruf zu der Demonstration.