Veranstaltungen

Fortbildungsveranstaltungen

Unser aktuelles Fortbildungsangebot finden Sie auf unserer Projektwebsite 'Aktiv für Flüchtlinge'.

Sie planen oder wünschen sich eine eigene Informationsveranstaltung vor Ort? Auf der PRojektwebsite finden Sie unser Programm mit Fortbildungsangeboten zu verschiedenen Themenbereichen der Flüchtlingsarbeit. Wir bieten Ihnen gerne Unterstützung bei der inhaltlichen Planung einer Veranstaltung in Ihrer Region. Außerdem sind auf der Projektwebsite umfangreiche Dokumente und Ratgeber für die Beratung und Begleitung von Flüchtlingen zusammengestellt.

Sehnsucht, Verachtung, Nichtzugehörigkeit – wie „Antiziganismus“ funktioniert und was dagegen getan werden kann

Montag, 21. Januar 2013, 19.30 Uhr, Jubez-Café, Karlsruhe, Kronenplatz

Ein Vortag von Prof. Dr. Astrid Messerschmidt, PH Karlsruhe aus der Reihe »Antiziganismus« - Rassismus gegen Sinti und Roma.

Stereotypen von Roma als angebliche Armutsflüchtlingen, Bilder schmutziger Kinder, „Zigeuner“ als Schimpfwort sind weit verbreitet und auch in der Debatte um Abschiebungen sehr gegenwärtig. Der Vortrag skizziert wie Diskriminierung, Rassismus und Ausgrenzung gegen Roma und Sinti entstehen, und wie dem entgegengewirkt werden kann. Die Veranstaltung eröffnet Möglichkeiten, eigene Stereotype und Vorurteile zu hinterfragen und Handlungsoptionen zu entwickeln.

Grundrechtsschutz in Europa – Praxis vor Ort. Humanitäres Aufenthaltsrecht für geduldete Flüchtlinge?

18.-19. Januar 2013, Evangelische Akademie Bad Boll

Humanitäres Aufenthaltsrecht für geduldete Flüchtlinge?
Neben Europäischen Richtlinien und Verordnungen gewinnen Grundrechte und Entscheidungen europäischer Gerichte zunehmend Bedeutung für das nationale Aufenthaltsrecht. Sie stärken den Schutz von Kindern und Familien vor Abschiebung und werden von deutschen Gerichten im Zweifelsfall höher bewertet als der Anspruch des Staates.

Weiterlesen …

Abschiebungen stoppen - auch in Konstanz!

Demonstrationsaufruf des Aktionsbündnisses 'Abschiebestopp Konstanz' gegen die Verletzung der Menschenrechte von Flüchtlingen

Angesichts der deutschen Abschiebepolitik und insbesondere der von Abschiebung bedrohten Roma ruft das Aktionsbündnis 'Abschiebestopp Konstanz' zu einer Demonstration auf. Die zentralen Forderungen sind ein sofortiger Abschiebe- und Rückführungsstopp, keine Diskriminierung von Asylsuchenden sowie Abschaffung der Sammellager, Arbeitsverbote, der Residenzpflicht und des Systems der Essensmarken.

Demonstrationsroute, Dienstag, 18.12.12
16.30 Uhr Beginn der Demonstration mit einer Kundgebung auf dem Telekomplatz (Ecke Moltkestraße mit Theodor-Heuss-Straße)
17.00 Uhr Loslaufen des Demonstrationszuges
17.45 Uhr Zwischenkundgebung vor der Ausländerbehörde (beim Bürgerbüro)
18.30 Uhr Abschlusskundgebung am Münsterplatz
19.00 Uhr Ende der Demonstration

»Antiziganismus« - Rassismus gegen Sinti und Roma

Veranstaltungsreihe

Stereotypen von Roma als angeblichen Armutsflüchtlingen, Bilder schmutziger Kinder, "Zigeuner" als Schimpfwort - Antiziganismus ist ein weit verbreitetes und kaum hinterfragtes Resentiment, das auch in der Debatte um Abschiebungen aus Freiburg sehr präsent ist.

Mit dieser Veranstaltungsreihe soll dagegen angegangen werden. Flyer der gesamten Veranstaltungsreihe.

Weiterlesen …

Flüchtlingskinder fördern - von Anfang an

Jugendherberge Stuttgart, Haußmannstr. 27, 09.30 - 16.30 Uhr

Fachtagung

Veranstalter: Asylzentrum Tübingen

Zu Programm und Anmeldung

Bleibt die Menschenwürde an der Grenze zurück?

Tübingen, Räume des Arbeitslosentreffs, Neckarhalde 32, 72070 Tübingen

Veranstaltung zu Abschiebehaft und Sozialleistungen für Flüchtlinge

mit Memet Kilic (MdB B 90 / Die Grünen), Andreas Linder (Flüchtlingsrat BW) und Daniel Lede Abal,( MdL B 90 / Die Grünen)

Das BVerfG hat die Leistungen für Flüchtlinge für verfassungswidrig erklärt. Die Menschenwürde darf nicht von der Herkunft abhängen. Aber wie können Flüchtlinge menschenwürdig untergebracht und versorgt werden? Und wie geht man mit Menschen um, deren Asylantrag keinen Erfolg hat?

Veranstalter: Daniel Lede Abal, MdL B 90 / Die Grünen, Kreisverband Grüne

Veränderungen in der Asylpolitik

Ludwigsburg, Bischof-Sproll-Haus, Schorndorfer Straße 31, Beginn 19.30 Uhr

Podiumsdiskussion zu den Veränderungen in der Asyl- und Flüchtlingspolitik in Baden-Württemberg. Mit Claus Schmiedel (MdL SPD), Jürgen Walter (MdL Grüne) und Angelika von Loeper (Flüchtlingsrat BW) (weitere Infos folgen) Veranstalter: Ökumenischer Arbeitskreis Asyl Ludwigsburg

Plenum des Flüchtlingsrats Baden-Württemberg

Dokumentation der Tagung mit dem Schwerpunkt "Ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit im Wandel"


Gemeindehaus Martinskirche, Nordbahnhofstr. 58, Stuttgart | 9.30 - 17.00 Uhr

Weiterlesen …

Antiziganismus - Auseinandersetzung mit einem Ressentiment vor Ort

16. November 2012, NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

Antiziganismus, die Ideologie und Praxis einer mehrheitsgesellschaftlichen Diskriminierung von "Zigeunern", umfasst ein Bündel von Vorurteilen und sozialen Ausgrenzungsmechanismen, sei es im Bereich Wohnen, Arbeit und Bildung, in den Strukturen der Institutionen, in der Politik, in den Medien oder in alltäglichen Äußerungen.

Die Tagung richtet sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus Politik und Verwaltung, Bildungs- und Sozialarbeit, Wissenschaft und Medien sowie an eine interessierte Öffentlichkeit.

Zu Programm und Anmeldung

Herbsttagung des Netzwerks Migrationsrecht

Ausweisung – Zurückweisung – Abschiebung: Zwischen Aufenthaltsrecht und Exklusion
Herbsttagung des Netzwerks Migrationsrecht
9.-11. November 2012
Tagungszentrum Hohenheim