Veranstaltungen

Fortbildungsveranstaltungen

Unser aktuelles Fortbildungsangebot finden Sie auf unserer Projektwebsite 'Aktiv für Flüchtlinge'.

Sie planen oder wünschen sich eine eigene Informationsveranstaltung vor Ort? Auf der PRojektwebsite finden Sie unser Programm mit Fortbildungsangeboten zu verschiedenen Themenbereichen der Flüchtlingsarbeit. Wir bieten Ihnen gerne Unterstützung bei der inhaltlichen Planung einer Veranstaltung in Ihrer Region. Außerdem sind auf der Projektwebsite umfangreiche Dokumente und Ratgeber für die Beratung und Begleitung von Flüchtlingen zusammengestellt.

Tagung: Der Kurden-Konflikt - Aktuelle Herausforderungen und die internationale Beteiligung

7. bis 9. Dezember 2018, Evangelische Akademie Bad Boll

Auf der von der Evangelischen Akademie Bad Boll veranstalteten Tagung soll die komplexe Situation der Kurden im Nahen Osten analysiert werden. Außerdem werden die Handlungsmöglichkeiten sowie die Verantwortung der Bundesregierung und Europas hinterfragt. Hierbei liegt der Fokus vor allem auf Waffenlieferungen und humanitärer Hilfe. Die Tagung richtet sich an Mitarbeitende in der Entwicklungszusammenarbeit, bei Hilfswerken, Organisationen und Stiftungen und Haupt- und Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit.

Begleitung von Flüchtlingen beim Zugang zu Ausbildung und Arbeit

Fach-Fortbildung als ehrenamtliche Ausbildungs- und Jobpatinnen und -paten in Stuttgart

Die Fortbildung baut auf dem Wissen und den Praxiserfahrungen der Netzwerkträger auf. Sie bietet freiwillig Engagierten den notwendigen Überblick über die rechtlichen Grundlagen und die praktischen Handlungsmöglichkeiten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können in der Folgezeit selbständig und im Rahmen des Netzwerks Flüchtlinge im arbeitsmarktlichen Integrationsprozess begleiten und unterstützen. Sie treffen sich regelmäßig mit den Anleiterinnen und Anleitern der Netzwerkträger zum Erfahrungsaustausch und zur Fallbesprechung.

Informationsabend: "Fluchtursachen in Afrika"

Am 26.10.2018 um 19 Uhr im Kultursaal Gemeinde Obersulm in Affaltrach

Am 26.10.2018 lädt der Förderverein der Initiative Asyl Sulmtal zu einem Informationsabend zum Thema "Fluchtursachen in Afrika" ein. Der Referent Dr. David Tchakoura, geb. 1981, ist togoischer Staatsbürger. Er lebt seit 2009 in Deutschland. Nach dem Abschluss seines Germanistikstudiums an der Universität Lomé (Togo) studierte David Tchakoura Demokratisches Regieren und Zivilgesellschaft mit einem Masterabschluss an der Universität Osnabrück. Seit seiner Promotion in Politikwissenschaft in Frankfurt/Main arbeitet er als Integrationsbeauftragter in einer Baden-Württembergischen Stadt. Zuvor war er Mitglied des Internationalen Ausschusses des Gemeinderats der Stadt Ulm. Er begleitet die Entwicklungen in seinem Heimatland kritisch mir reger Vortragstätigkeit und mit gelegentlichen Veröffentlichungen. Nach seinem Vortrag sind alle Teilnehmer zu einer Diskussion eingeladen.

Inklusionsfachtag: Migration und Behinderung

Am Montag, 15. Oktober, von 9.30 bis 15 Uhr im Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstraße 33

Der von der Türkischen Gemeinde Baden-Württemberg organisierte Fachtag bietet die Möglichkeit, Akteure der Behindertenhilfe aus dem Raum Stuttgart zu vernetzen und den Erfahrungsaustausch im Themenbereich Inklusion und Migration zu fördern. Ziel ist es, die jeweiligen Arbeitsansätze anderer Organisationen kennenzulernen. Schwerpunktthema sind Migrantenfamilien mit Angehörigen mit Behinderung und chronischen Erkrankungen. Neben Fachvorträgen zur Situation von Menschen mit Behinderung und Migrationshintergrund gibt es einen Markt der Möglichkeiten und Themeninseln, die den Austausch zwischen den Professionen und Multiplikator*innen vertiefen sollen.

Großdemonstration für eine offene und freie Gesellschaft - Solidarität statt Ausgrenzung

Berlin

Das Bündnis #unteilbar organisiert eine bundesweite Großdemonstration für eine offene und freie Gesellschaft - Solidarität statt Ausgrenzung am 13. Oktober in Berlin. Weitere Informationen folgen in Kürze. Der Aufruf wird unter anderem unterstützt vom Flüchtlingsrat Baden-Württemberg.

Save the date: Internationaler Fachtag "Was uns stark macht. Empowerment für geflüchtete Frauen und Mädchen"

29. September 2018 in Freiburg im Breisgau

Anlässlich des 25. Geburtstags von "AMICA e.v." findet am 29. September 2018 in Freiburg der Internationale Fachtag zum Thema "Was uns stark macht. Empowerment für geflüchtete Frauen und Mädchen" statt. Neben Veranstaltungen im Plenum werden verschiedene Workshops angeboten. Hierbei werden Fachkräfte aus internationalen Projekten der Organisation vor Ort sein. Eingeladen sind alle Haupt- und Ehrenamtlichen, die in der Beratung für geflüchtete Menschen tätig sind, sowie alle Interessierten.

Weiterlesen …

Große Koalition des Antirassismus: "We'll Come United!

Am 29. September in Hamburg

Eine "Große Koalition des Antirassismus" will das Bündnis "We'll Come United" am 29. September in Hamburg auf die Straße bringen. Die Parade in Hamburg soll die Stärke und Vielfältigkeit der antirassistischen Bewegung zeigen, die zu oft unsichtbar bleibt. Seit Monaten sind Aktivist*innen im Rahmen einer "Swarming"-Tour unterwegs. Sie besuchen Lager und abgeschiedene Unterkünfte von Geflüchteten, um die Menschen in ihren täglichen Auseinandersetzungen zu stärken. Auch der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg unterstützt den Aufruf.

Weiterlesen …

Filmvorführung und Diskussion "Alles gut"

Am 26. September um 18 Uhr im Kinostar Arthaus, Kirchbrunnenstraße 3, 74072 Heilbronn

Die ökumenische Ehrenamtsbegleitung in der Flüchtlingshilfe lädt am 26. September um 18 Uhr in Kooperation mit dem DGB Heilbronn, dem Flüchtlingsrat Baden-Württemberg und der Katholischen Erwachsenenbildung Stadt- und Landkreis Heilbronn e.V. zur Filmvorführung „Alles gut“ ins Kinostar Arthaus Heilbronn ein.

Weiterlesen …

Film und Diskussion "Return to Afghanistan"

Mittwoch, 19.09.2018, 19:30-21:30 Uhr, Atelier am Bollwerk, Hohestr. 26, 70176 Stuttgart

Wie sicher ist Afghanistan? Der afghanische Dokumentarfilmer Mohammad Mehdi Zafari lässt in seinem Beitrag „Return to Afghanistan“ sieben Geflüchtete, die nach Afghanistan zurückkehren mussten oder wollten, erzählen. Der Film im Kino „Atelier am Bollwerk“ wird in der Originalversion mit deutschen Untertiteln gezeigt. Im Anschluss findet ein Gespräch mit Mirco Günther, Leiter der Friedrich-Ebert-Stiftung Afghanistan, und Ali Soltani vom Flüchtlingsrat Baden-Württemberg statt. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: Return to Afghanistan

Feier zum 30-jährigen Bestehen des Flüchtlingsrats BW

Freitag, 7. September, 17:00-21:30, Gewerkschaftshaus Stuttgart, Willi-Bleicher-Str. 20, 70174 Stuttgart

Wir feiern am 7. September ab 17 Uhr unser 30-jähriges Bestehen und freuen uns, wenn Sie diesen Tag gemeinsam mit uns begehen. Mit Bernd Mesovic (PRO ASYL) wollen wir an diesem Abend die letzten 30 Jahre in der Flüchtlingspolitik und -arbeit auf Bundesebene Revue passieren lassen und gemeinsam mit einigen Wegbegleiter*innen auf die Flüchtlingsarbeit in Baden-Württemberg und Aktionen des Flüchtlingsrats BW in den letzten Jahrzehnten zurückblicken. Wenn Sie mit uns gemeinsam feiern möchten, geben Sie uns bitte bis zum 24. August unter info@fluechtlingsrat-bw.de Bescheid.