Veranstaltungen

Fortbildungsveranstaltungen

Unser aktuelles Fortbildungsangebot finden Sie auf unserer Projektwebsite 'Aktiv für Flüchtlinge'.

Sie planen oder wünschen sich eine eigene Informationsveranstaltung vor Ort? Auf der PRojektwebsite finden Sie unser Programm mit Fortbildungsangeboten zu verschiedenen Themenbereichen der Flüchtlingsarbeit. Wir bieten Ihnen gerne Unterstützung bei der inhaltlichen Planung einer Veranstaltung in Ihrer Region. Außerdem sind auf der Projektwebsite umfangreiche Dokumente und Ratgeber für die Beratung und Begleitung von Flüchtlingen zusammengestellt.

Aktion: "Rettungskette für Menschenrechte"

Symbolische Menschenkette von der Nordsee bis zum Mittelmeer

Mit einer symbolischen Menschenkette von der Nordsee bis zum Mittelmeer soll am 16. Mai ein Zeichen der Solidarität mit Geflüchteten und mit der zivilen Seenotrettung im Mittelmeer gesetzt werden. In Baden-Württemberg verläuft die Strecke von Mannheim über Bruchsal nach Karlsruhe und dann über Pforzheim, Stuttgart und Geislingen weiter nach Ulm. Danach geht es weiter durch Bayern und Österreich bis an die italienische Adriaküste in Chioggia. Eine Vielzahl an lokalen Gruppen hat sich dem Aufruf angeschlossen. Jede weitere Unterstützung ist willkommen. Wer nicht an der Strecke wohnt, kann sich mit einer der unterstützenden Gruppen an der Strecke in Verbindung setzen.

Weiterlesen …

Die Ausbildungsduldung - Aufbauwebinar

Dienstag, 12. Mai 2020, 18:00-19:30

Durch das im Januar 2020 in Kraft getretene "Gesetz über die Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung" wurde die Ausbildungsduldung umgestaltet. So wurden z.B. Fristen für die Identitätsklärung eingeführt und die Ausschlussgründe erweitert. Im Webinar sehen wir uns diese Neuregelungen im Detail an.

Das Webinar richtet sich an ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit tätige Personen, die am Einführungswebinar "Die Ausbildungs- und Beschäftigungsduldung - Grundlagen" teilgenommen bzw. aus anderen Gründen Grundwissen zum Thema haben. Die maximale TN-Zahl liegt bei 15 Personen.

Die Teilnahme am Webinar erfolgt am PC. Sie benözigen dazu einen gängigen Browser, eine stabile Internetverbindung und einen Kopfhörer bzw. Lautsprecher.

  • Referentin: Melanie Skiba (Flüchtlingsrat BW)
  • Veranstaltung im Rahmen des Projekts "Aktiv für Flüchtlinge", gefördert vom Land Baden-Württemberg, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration"
  • zur Anmeldung

WLSB-Fachtag "Integration im und durch Sport"

Samstag, 09.05.2020 im SpOrt Stuttgart, Fritz-Walter-Weg 19, 70372 Stuttgart

Unsere Gesellschaft wird immer bunter und vielfältiger. Dies stellt enormes Entwicklungspotenzial dar, v.a. hinsichtlich der Gewinnung von Mitgliedern und Ehrenamtlichen. Dabei gelingt Integration im Sport nicht per se, vielmehr sind zielgruppenspezifische Maßnahmen und Angebote notwendig. Aus diesem Grund veranstaltet der WLSB anfang Mai einen Fachtag Integration. Die Teilnehmenden erwartet ein umfangreiches Programm mit verschiedenen Impulsen, Beispielen aus der Praxis sowie Mitmachangebote rund um die Themen Integration, Teilhabe und Vielfalt. Dadurch können wichtige Erkenntnisse und Erfahrungen für die integrative Arbeit im eigenen Verein mitgenommen werden. Das genaue Programm inklusive Uhrzeiten folgt in Kürze. Eine Anmeldung wird voraussichtlich ab März 2020 möglich sein.

Fachgespräch: Rahmenbedingungen für Sprachmittlung in der ambulanten Psychotherapie in Baden-Württemberg

Am Dienstag, 28. April 2020, 13:30 – 17:00 Uhr bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg, Jahnstraße 40, 70597 Stuttgart

Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass ca. 40 Prozent der Geflüchteten an einer behandlungsbedürftigen Traumafolgestörung leiden. Der Ausbau von psychotherapeutischen Angeboten für Geflüchtete ist deshalb eine wichtige Aufgabe, die auch im Landespsychotherapieplan anerkannt wurde. Da die Versorgung mit muttersprachlichen Psychotherapeut*innen sehr gering ist, spielen Sprachmittler*innen eine zentrale Rolle dabei, dass Therapie überhaupt stattfinden kann. Der Behandlungserfolg hängt zudem wesentlich von der Qualität der Sprachmittlung ab.
Das Fachgespräch dient dem Erfahrungsaustausch zu Hürden und Herausforderungen beim Einsatz von Sprachmittler*innen in der ambulanten Psychotherapie, insbesondere mit Blick auf die Verfügbarkeit und den Zugang zu Sprachmittlung, die Ausgestaltung von Sprachmittlerpools und die Qualitätssicherung.

Webinar "Neues aus dem Asyl- und Aufenthaltsrecht"

Montag, 06.04.2020, 15:00-16:30 Uhr

In diesem Webinar wird ein Überblick über die wichtigsten Gesetzesänderungen im Bereich des Asyl- und Aufenthaltsrechts gegeben. Dazu gehören die neue Beschäftigungsduldung und Änderungen bei der Ausbildungsduldung, im Bereich Abschiebungen und Erstaufnahme, im Asylbewerberleistungsgesetz und beim Arbeitsmarktzugang. Das Webinar richtet sich in erster Linie an ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingsarbeit. 

Die Teilnahme am Webinar erfolgt am PC. Sie benötigen dazu einen gängigen Internetbrowser, eine stabile Internetverbindung und einen Kopfhörer bzw. Lautsprecher.

  • Referentin: Maren Schulz (Flüchtlingsrat BW)
  • Veranstaltung im Rahmen des Projekts "Aktiv für Flüchtlinge", gefördert vom Land Baden-Württemberg, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration"
  • zur Anmeldung

Seebrücke: Bundesweiter Aktionstag zur Evakuierung der griechischen Lager

Seebrücke veranstaltet am 5. April einen Aktionenstag. An öffentlichen Orten in ganz Deutschland werden - unter der Beachtung der Infektionsschutzmaßnahmen - Spaziergänge stattfinden. Hier ein Auszug aus dem Aufruf: Wir spazieren einzeln im Minutentakt an diesen Orten vorbei und hinterlassen dabei farbige Fußabdrücke oder leere Schuhe. Wir können nicht zeitgleich mit vielen an einem Ort sein und wir werden auf unserer aller Gesundheit achten, aber wir können trotzdem zeigen, dass wir viele sind und unsere Spuren im öffentlichen Raum hinterlassen.
In Baden-Württemberg finden an einigen Orten solche Spaziergänge statt, z.B. in Stuttgart (14 Uhr) oder Mannheim. Und auch mit anderen Aktionsformen kann das Anliegen unterstützt werden. Seebrücke Karlsruhe ruft z.B. dazu auf, orangene Papierboote bei Spaziergängen in der Stadt zu verteilen. Weitere Ideen für Aktionen zum Thema sind auf der Seebrücke-Homepage aufgeführt.

Webinar "Neues aus dem Asyl- und Aufenthaltsrecht"

Donnerstag, 02.04.2020, 16:00-17:30 Uhr

In diesem Webinar wird ein Überblick über die wichtigsten Gesetzesänderungen im Bereich des Asyl- und Aufenthaltsrechts gegeben. Dazu gehören die neue Beschäftigungsduldung und Änderungen bei der Ausbildungsduldung, im Bereich Abschiebungen und Erstaufnahme, im Asylbewerberleistungsgesetz und beim Arbeitsmarktzugang. Das Webinar richtet sich in erster Linie an ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingsarbeit. 

Die Teilnahme am Webinar erfolgt am PC. Sie benötigen dazu einen gängigen Internetbrowser, eine stabile Internetverbindung und einen Kopfhörer bzw. Lautsprecher.

  • Referentin: Maren Schulz (Flüchtlingsrat BW)
  • Veranstaltung im Rahmen des Projekts "Aktiv für Flüchtlinge", gefördert vom Land Baden-Württemberg, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration"
  • zur Anmeldung

Frühjahrstagung des Flüchtlingsrats Baden-Württemberg abgesagt

Schweren Herzens haben wir entschieden, unsere für den 28. März geplante Frühjahrstagung mit Mitgliederversammlung aufgrund der aktuellen Gefährdungslage durch das Coronavirus abzusagen. Gerade weil ein bedeutender Teil unserer Mitglieder und Veranstaltungsteilnehmer*innen der besonders gefährdeten Altersgruppe angehört, sehen wir uns in der Verantwortung, Vorsicht walten zu lassen, um vor allem diese Menschen nicht zu gefährden. Angesichts der rapiden Ausbreitung des Virus erscheint es uns besser, die Veranstaltung bereits jetzt abzusagen, als noch weiter zu warten und dann zu einer kurzfristigen Absage gezwungen zu werden.

Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, gerade weil wir in den letzten Wochen und Monaten viel Arbeit in die Vorbereitung gesteckt haben.

Eine Verschiebung der Veranstaltung wird aller Voraussicht nach nicht möglich sein, so dass es danach aussieht, als würde es dieses Jahr nur zwei Plenumstagungen geben. Wir werden uns bemühen, möglichst viele der Themen und Referent*innen, die für diese Tagung vorgesehen waren, bei unserer Sommertagung am 18. Juli unterzubringen.

Wir hoffen auf Verständnis für diese Entscheidung.

Geschäftsstelle und Vorstand des Flüchtlingsrats Baden-Württemberg

Webinar "Neues aus dem Asyl- und Aufenthaltsrecht"

In diesem Webinar wird ein Überblick über die wichtigsten aktuellen Gesetzesänderungen im Bereich des Asyl- und Aufenthaltsrechts gegeben. Schwerpunkte sind die neue Beschäftigungsduldung und Änderungen bei der Ausbildungsduldung.  Das Webinar richtet sich in erster Linie an ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingsarbeit.

Die Teilnahme am Webinar erfolgt am PC. Sie benözigen dazu einen gängigen Browser, eine stabile Internetverbindung und einen Kopfhörer bzw. Lautsprecher.

  • Referentin: Melanie Skiba (Flüchtlingsrat BW)
  • Veranstaltung im Rahmen des Projekts "Aktiv für Flüchtlinge", gefördert vom Land Baden-Württemberg, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration"
  • zur Anmeldung

Neues aus dem Asyl- und Aufenthaltsrecht

Am Dienstag, 10. März, 19 Uhr, im St. Bonifatius, Tumringer Str. 218, 79539 Lörrach

Das Asylrecht ist ein nicht nur für juristische Laien schwer zugängliches Thema, zumal sich laufend Rechtsvorschriften ändern. Auch 2019 wurden zahlreiche neue Regelungen beschlossen - unter anderen die Beschäftigungsduldung, die "Duldung Light" und die Neuregelung der Ausbildungsdulung. Im Vortrag wird ein Blick auf die Neuregelungen geworfen. Auch wird die Verwaltungspraxis (z.B. in Bezug auf Arbeitserlaubnisse) in wesentlichen Grundzügen erläutert. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen.
Eingeladen sind Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit sowie alle interessierten Personen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Referent: Seán McGinley (Flüchtlingsrat Baden-Württemberg)
Veranstalter: Diakonisches Werk im Landkreis Lörrach in Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingsrat Baden-Württemberg e.V. Eine Veranstaltung im Rahmen des Projekts "Welcome2BW", gefördert im Rahmen des Asyl-Migration-Integration-Fonds der EU mit Unterstützung der UNO-Flüchtlingshilfe
Anmeldung: Sarah Braun, Telefon: 0163 98 29 08 3, E-Mail: sarah.braun@diakonie.ekiba.de