Veranstaltungen

Fortbildungsveranstaltungen

Unser aktuelles Fortbildungsangebot finden Sie auf unserer Projektwebsite 'Aktiv für Flüchtlinge'.

Sie planen oder wünschen sich eine eigene Informationsveranstaltung vor Ort? Auf der PRojektwebsite finden Sie unser Programm mit Fortbildungsangeboten zu verschiedenen Themenbereichen der Flüchtlingsarbeit. Wir bieten Ihnen gerne Unterstützung bei der inhaltlichen Planung einer Veranstaltung in Ihrer Region. Außerdem sind auf der Projektwebsite umfangreiche Dokumente und Ratgeber für die Beratung und Begleitung von Flüchtlingen zusammengestellt.

Save the date: Internationaler Fachtag "Was uns stark macht. Empowerment für geflüchtete Frauen und Mädchen"

29. September 2018 in Freiburg im Breisgau

Anlässlich des 25. Geburtstags von "AMICA e.v." findet am 29. September 2018 in Freiburg der Internationale Fachtag zum Thema "Was uns stark macht. Empowerment für geflüchtete Frauen und Mädchen" statt. Neben Veranstaltungen im Plenum werden verschiedene Workshops angeboten. Hierbei werden Fachkräfte aus internationalen Projekten der Organisation vor Ort sein. Eingeladen sind alle Haupt- und Ehrenamtlichen, die in der Beratung für geflüchtete Menschen tätig sind, sowie alle Interessierten.

Weiterlesen …

Große Koalition des Antirassismus: "We'll Come United!

Am 29. September in Hamburg

Eine "Große Koalition des Antirassismus" will das Bündnis "We'll Come United" am 29. September in Hamburg auf die Straße bringen. Die Parade in Hamburg soll die Stärke und Vielfältigkeit der antirassistischen Bewegung zeigen, die zu oft unsichtbar bleibt. Seit Monaten sind Aktivist*innen im Rahmen einer "Swarming"-Tour unterwegs. Sie besuchen Lager und abgeschiedene Unterkünfte von Geflüchteten, um die Menschen in ihren täglichen Auseinandersetzungen zu stärken. Auch der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg unterstützt den Aufruf.

Weiterlesen …

Internationales Filmfestival WaLa zum Thema "Sicherheit in Afghanistan"

20. - 23. Juli 2018 an drei Spielorten in Ladenburg: Im Domhof, im Jugendzentrum ›Die Kiste‹ und im Evangelischen Gemeindehaus

Das persische Wort "WaLa" bedeutet Menschenwürde. Genau damit beschäftigt sich das Internationale Filmfestival "WaLa" in Ladenburg. Drei Tage lang werden Filme zur aktuellen Situation in Afghanistan gezeigt, darüber hinaus finden ein zweitägiges Seminar zum Thema "afghanisches Kino" und eine Karikaturausstellung statt.

Ziel des Festivals ist es, zu sensibilisieren, Aufklärungsarbeit zu leisten und auf die Situation der Menschen in Afghanistan aufmerksam zu machen.

Es wird um Unterstützung in Form von Sach- oder Geldspenden gebeten.

"Heimat-Los?!" - Tagung des Flüchtlingsrats Baden-Württemberg

Samstag, 14. Juli 2018, 09:30 - 17:00, Bürgerräume West, Bebelstraße 22, 70193 Stuttgart

Am 14. Juli findet unsere Sommertagung mit dem Titel "Heimat-Los?!" statt. Neben einem flüchtlingspolitischen Vortrag von Bernd Mesovic (PRO ASYL) werden wieder unterschiedliche Arbeitsgruppen zu aktuellen Themen aus der Flüchtlingsarbeit angeboten. Unter Weiterlesen... finden Sie das Programm der Tagung am 14. Juli.

Weiterlesen …

„Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt“

26. Juni 2018 um 19 Uhr im Heinrich-Fries-Haus Heilbronn

Am 26. Juni veranstaltet die ARGE Flüchtlingsarbeit Heilbronn einen Infoabend zum Thema „Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt“. Neben Fragen zum Arbeits- und Ausbildungsmarktzugang, zur Ausbildungsduldung und Zeugnisanerkennung werden auch simple Hürden wie das Schreiben einer Bewerbung geklärt. Hierfür sind erfahrenen Referenten von der Industrie- und Handelskammer, Bundesagentur für Arbeit und AWO vor Ort. Die Veranstaltung richtet sich an Ehrenamtliche und Hauptamtliche, an Betriebe und Geflüchtete.

Infoabend "Wer bekommt eine Ausbildungsduldung?"

Dienstag, 26.6.2018, 19:00 bis 21:30, Begegnungszentrum, Am Markt 8, 73208 Plochingen (neuer Ort!)

Wer eine Ausbildung absolviert oder in Kürze beginnt, darf in Deutschland bleiben, auch wenn der Asylantrag abgelehnt wurde – allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen. Bei dieser Veranstaltung werden die rechtlichen Grundlagen zur Ausbildungsduldung und die notwendigen praktischen Schritte im Einzelfall vorgestellt. Dabei lauern diverse Hürden und Fallstricke. Bei der Veranstaltung stellen sich auch geflüchtete Menschen vor, die eine Ausbildungsduldung bekommen haben.

Referent*innen: Andreas Linder (AWO Kreisverband Esslingen) und Melanie Skiba (Flüchtlingsrat Baden-Württemberg)

Anmeldung: Unter bildung@awo-es.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Veranstalter: AWO Kreisverband Esslingen e.V. in Kooperation mit dem Flüchtlingsrat Baden-Württemberg / Netzwerk zur Integration von Flüchtlingen in Arbeit (NIFA)

Ausstellung der "Caesar" - Fotos

27. Juni - 11. Juli 2018 in Stuttgart , Eröffnung 26. Juni um 16.30 Uhr im Kunstgebäude Stuttgart (Schloßplatz 2)

Unter dem Codenamen "Caesar" schmuggelte ein syrischer Militärfotograph tausende Fotos von Folteropfern ins Ausland. Die Bilder zeugen von gravierenden Menschenrechtsverletzungen in den syrischen Geheimdienstgefängnissen und brachten eine Ermittlung des Generalbundesanwalts in Karlsruhe gegen die Verantwortlichen ins Rollen. Ein Programm bestehend aus Filmen, Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops soll die Austellung begleiten und die Besucher für die Thematik rund um Rechenschaft und Gerechtigkeit sensibilisieren.

Am 26. Juni 2018 findet die Eröffnung der Ausstellung statt - unter anderem werden die Autorin des Buchs "Codename Caesar" und der Sprecher der Gruppe um "Caesar" vor Ort sein.

"Gemeinsam gegen Fluchtursachen"

Am Samstag, 23. Juni, ab 10.30 Uhr im Linken Zentrum Lilo Herrmann, Böblinger Str. 105, Stuttgart

Das OTKM Stuttgart (Offenes Treffen gegen Krieg und Militarisierung) veranstaltet am Sa. 23.06.2018 einen Aktionstag unter dem Titel „Call for Action – Gemeinsam gegen Fluchtursachen“. Der Tag startet mit lockerem Ankommen bei Kaffee, es folgt ein Impulsvortrag vom Arbeitskreis Internationalismus Stuttgart "Politisch kämpfen in der Flüchtlingsbewegung“. Am Mittag beginnt die Workshopphase mit anschließenden Aktionen in der Stadt. Abends gibt es Essen und Kulturprogramm. 

Weiterlesen …

"Die neue Asylpolitik"

Am Mittwoch, 20. Juni um 20 Uhr im Literaturcafé der Stadtbücherei Heidelberg, Poststraße 15

Am Internationalen Tag des Flüchtlings lädt der Asylarbeitskreis Heidelberg e.V. lädt ein zum Vortrag: Die neue Asylpolitik: Ankerzentren - Familiennachzug - sogenannter BAMF-Skandal - Reform des europäischen Asylrechts. Referent ist mit Jürgen Blechinger, Jurist und Referent für Flicht und Migration bei der Evangelischen Landeskirche Baden.

"Was kann ich tun bei einer Ablehnung?" Informationsabend für Flüchtlinge aus Afghanistan und Gambia

20.06.2018 um 19 Uhr im Haus der Begegnung in Leonberg, Eltinger Str. 23

Zu dieser Informationsveranstaltung sind Flüchtlinge vor allem aus Afghanistan und Gambia eingeladen, sich darüber zu informieren, was zu tun ist, wenn das Asylverfahren negativ entschieden wurde. Das Gesetz gibt zum Beispiel die Möglichkeit hier in Deutschland zu bleiben, wenn man eine Ausbildung macht oder schon längere Zeit hier lebt und arbeitet. Ines Fischer ist Pfarrerin und arbeitet in einer Beratungsstelle für Flüchtlinge. Sie wird erklären, welche Möglichkeiten es gibt und warum es wichtig ist, ganz genau zu überprüfen, ob diese Möglichkeiten auf die jeweils Betroffenen zutreffen. Der Vortrag ist für Flüchtlinge und ihre BegleiterInnen gedacht und wird in die Sprachen Englisch und Dari/Farsi übersetzt.

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 20. Juni um 19 Uhr im Haus der Begegnung in Leonberg, Eltinger Str. 23.

Es laden ein: AK Asyl Leonberg, AK Vielfalt Höfingen, Miteinander in Gebersheim, Netzwerk Gartenstadt, Hoffnungsträgerstiftung, Flüchtlingsprojekt Gerschom, Evangelische Erwachsenenbildung